Im Bereich Social Media können externe Social Media Dienste aktiviert und verwaltet werden. Je gewünschtem Social Media Dienst (u.a. Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter, YouTube) ist ein Plugin zu aktivieren. Dazu bitte den Support kontaktieren.

Sobald das entsprechende Plugin aktiviert wurde, wird für den Social Media Dienst in der Administration ein eigener Menüpunkt oder im Bereich "Social Media" ein eigener Reiter angezeigt. Klickt man diesen erstmals an, kann die Verlinkung mit dem Social Media Dienst in der Regel durch Eingabe der Web-Adresse/URL der Social Media Seite hergestellt werden. Ist dies einmal geschehen, werden die aktuellen Inhalte des Social Media Kontos angezeigt. Alle Inhalte des Social Media Kontos (u.a. Tweets, Posts, Videos) können ab dann in Webseiten eingebunden werden (z.B. über das Element "Zwei Spalten"). Bilder werden automatisch in die Bilddatenbank des Systems importiert, so dass diese zukünftig direkt vom eigenen Server geladen und angezeigt werden, ohne dass ein weiterer Datenaustausch mit dem Social Media Dienst erfolgt. Die Bilder können auch einzeln an anderen Stellen verwendet werden.

Für Twitter werden die letzten Tweets angezeigt und können mit dem Pfeil-Icon beantwortet, mit dem Kreis-Pfeil-Icon re-tweeted und mit dem Herz-Icon geliked werden.

Für Facebook und andere Dienste werden ebenfalls die jeweils aktuellsten Inhalte aufgelistet und können je nach Möglichkeit des Dienstes bearbeitet werden.

Funktionsdetails je Social Media Anbieter

  • Facebook

    • Facebook-Feed kann in Webseitenelement "Zwei Spalten" eingebunden werden
    • bindet sich in der Administration unter "Social Media" ein
    • Bilder werden automatisch in Bilddatenbank importiert und stehen dort auch zur unabhängigen (Einzel-)Verwendung zur Verfügung
  • Instagram

    • Instagram-Feed kann in Webseitenelement "Zwei Spalten" eingebunden werden
    • bindet sich in der Administration unter "Social Media" ein
    • Bilder werden automatisch in Bilddatenbank importiert und stehen dort auch zur unabhängigen (Einzel-)Verwendung zur Verfügung
  • Twitter

    • Twitter-Feed kann in Webseitenelement "Zwei Spalten" eingebunden werden
    • bindet sich in der Administration unter "Social Media" ein
    • Bilder werden automatisch in Bilddatenbank importiert und stehen dort auch zur unabhängigen (Einzel-)Verwendung zur Verfügung
  • YouTube

    • YouTube-Feed kann in Webseitenelement "Zwei Spalten" eingebunden werden
    • YouTube-Videos sind responsiv
    • bindet sich in der Administration unter "Social Media" ein
    • automatische Aktualisierung per Cronjob

Social Media Dienste verwaltet man wie folgt:

  • Nach Aktivierung des Social Media Dienst Plugins steht in der Administration die Dienst-Verwaltung bzw. die Social Media Verwaltung zur Verfügung.
  • Dazu die Administration durch Klick auf das Zahnrad-Icon oben rechts in der roten Administration-Schleife aufrufen.
  • Im Menü durch Klick auf das Drei-Punkte-Icon neben dem Seitentitel den Bereich "Social Media" auswählen. Alternativ, wenn nur ein einziger Social Media Dienst aktiviert ist, den Bereich "Twitter/Facebook/LinkedIn/YouTube verwalten" aufrufen.
  • Es öffnet sich die Social Media Verwaltung, die je Dienst unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten bietet.
  • Klickt man einen der Dienste erstmals an, kann die Verlinkung mit dem Social Media Dienst in der Regel durch Eingabe der Web-Adresse/URL der Social Media Seite hergestellt werden. Danach ist die Verlinkung aktiv und der Dienst und dessen Inhalte können verwaltet werden.


Weitere Schritte