E-Mail-Hinweise benachrichtigen den Formularinhaber bei jeder Formularausfüllung über einen neuen verfügbaren Datensatz per E-Mail. E-Mail-Hinweise richtet man wie folgt ein:

  • mit Administrationsrechten anmelden und in der Administration den Menüpunkt "Formulare" wählen
  • das gewünschte Formular durch Klick auf Titel oder Vorschaubild auswählen und aufrufen
  • oben in der Hauptnavigation auf "E-Mail-Hinweise" klicken
  • unter "Empfänger" die E-Mail-Adresse eintragen, an die die Hinweise gesendet werden sollen
  • wird die Option "Daten anhängen" aktiviert, wird der eingegangene Datensatz in der E-Mail in Testform angehängt. Bitte beachten, dass dies bzgl. Datenschutz unsicher ist, da E-Mails nicht verschlüsselt sind. Wird die Option nicht aktiviert, enthält die E-Mail nur den Hinweis auf einen neuen Datensatz und einen Link in die Online-Auswertung
  • unter "Absendername" kann der Name des Absenders in der E-Mail definiert werden
  • unter "Betreff" kann ein individueller Betreff für die E-Mail definiert werden. Dabei sind Platzhalter möglich: {formularId} fügt hier die Formular-ID ein und {actionCount} zeigt die Nummer des Datensatzes an und damit der wievielte Datensatz es ist
  • unter Reply-to-Adresse kann die E-Mail-Adresse ausgewählt werden, die bei "Antworten" auf die E-Mail als Empfänger verwendet wird. Die Option "E-Mail-Adresse des Ausfüllers" funktioniert dabei nur, wenn im Formular auch eine E-Mail-Adresse mit dem Formularfeld "E-Mail-Adresse" abgefragt wird
  • durch Klick auf "Jetzt speichern und aktivieren!" werden die Angaben übernommen und die E-Mail-Hinweise aktiviert. Ab dem nächsten eingehenden Datensatz erfolgen dann die E-Mail-Hinweise an die hinterlegte Adresse

Weitere Zusatzfunktionen werden noch ausgerollt und folgen bald.


Weitere Schritte