Ein Kondolenzbesuch legt man als Administrator wie folgt an:

  • Das Plugin "Kondolenz" muss aktiviert werden. Dazu bitte den Support kontaktieren.
  • Die Seite www.eigene-domain.de/kondolenzbuch/ aufrufen.
  • Die Seite kann wie gewohnt gestaltet werden und so eine Traueranzeige eingerichtet werden. Die Seite erscheint immer automatisch in Grautönen.
  • Einleitungstext und Teaser können über die Sprachdatei geändert werden. Die entsprechende Spracheinträge finden sich unter kondolenz.list.intro und kondolenz.list.teaser

Einträge in das Kondolenzbesuch nimmt man als Nutzer wie folgt vor:

  • Die Seite www.eigene-domain.de/kondolenzbuch/ aufrufen.
  • Auf den Button "Kondolenz schreiben" klicken.
  • Verpflichtend sind Name, Inhalt und E-Mail-Adresse anzugeben. Optional kann auch ein Wohnort angegeben werden.
  • Auf "Kondolenz senden" klicken.
  • Bei nicht angemeldeten Nutzern erfolgt automatisch ein Double-Opt-In-Prozess per E-Mail. Der Autor bekommt also an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigugns-E-Mail und erst wenn er den darin enthaltenen Button/Link klickt, wird die Kondolenz veröffentlicht.
  • Die E-Mail-Adresse wird im Kondolenzbuch nicht angezeigt und dient ausschließlich zum Freischalten des Eintrages. Nach Absenden des Formulars wird eine E-Mail mit einem Verifikationslink an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Erst wenn der Verifikationslink geklickt wurde, wird der Eintrag im Kondolenzbuch veröffentlicht.

Das Kondolenzbuch verwalten Administratoren wie folgt:

  • Die Seite www.eigene-domain.de/kondolenzbuch/ aufrufen.
  • In der Liste der bisherigen Einträge können Einträge durch Klick auf das Mülleimer-Icon gelöscht oder durch Klick auf das Stift-Icon nachträglich bearbeitet werden.

Das Kondolenzbesuch exportiert man wie folgt:

  • Die Seite www.eigene-domain.de/kondolenzbuch/ aufrufen.
  • Neben dem Seitentitel auf das Download-Icon klicken.
  • Je nach gewünschtem Format auf den Button "Als PDF-Dokument exportieren" oder den Button "Als TXT-Dokument exportieren" klicken.
  • Die entsprechende Datei wird generiert und im lokalen Download-Ordner abgelegt.

Beispiel-Screenshots


Weitere Schritte